Stars die wir promoten
DJ Diego Janke

Homepage: www.Diego-Janke.de
Fan-Club:
MySpace:

Top-Songs :
"Aber dich gibt's nur einmal für mich"
"Nachts wenn alles schläft"
"Sommer in der Stadt Remix 2008"

Biografie:
Seine Karriere begann mit einem Paukenschlag: 1979 nimmt der damalige 17-jährige an einen Discjockey-Wettbewerb in der Tanzschule Mennigmann teil „nur mal so zum Spaß „. Den Tanzsaal verlässt er als Sieger, zudem qualifiziert er sich für die NRW-Meisterschaft. Auch diese Hürde nimmt das Naturtalent am Mischpult ohne Probleme. Mit seinen weit über 1500 Veranstaltungen als DJ hat er mittlerweile in jeder Musikrichtung absolutes Feingefühl für sein Publikum.  

DEUTSCHER MEISTER
Es folgte 1981 die Deutsche Meisterschaft in Wiesbaden, ausgerichtet vom Allgemeinen Deutschen Tanzsportverband (ADTV). Acht von ehemals 1200 DJs Teilnehmern tragen eine Endrunde aus. Die Kriterien: Moderation, Musikauswahl und Präsentation. Jeder DJ hatte 15 Minuten Zeit, um Jury und Publikum zu überzeugen. Und das gelingt Diego Janke am besten. Der Junge aus Westfalen verlässt die Hessen-Hauptstadt als Sieger und ist Deutscher Meister.

Die Idee, sein Hobby zum Beruf zu machen, lässt ihn nicht mehr los. Zwar hat er eine Lehre als Bürokaufmann absolviert, aber seine Gedanken kreisen stets um Plattensammlungen und Regler am Mischpult. Dieses wird dann auch tatsächlich sein Arbeitsplatz. Mallorca, Norderney und Juist sind nur einige Orte, an denen der Brackeler in den 80er und 90er Jahren wirkt. Gemeinsame Auftritte mit Show und Schlagergrößen wie Wolfgang Petry, Jürgen Drews und Olaf Henning sind keine Seltenheit.

Künstlervermittlung
Rund 50 Feten, Geburtstage, Polterabende und Hochzeiten gestaltet Diego Janke jährlich der auch unter dem Titel Music Profil eine Künstlervermittlung für DJ s, Sänger, Fakire oder Bauchtänzerinnen betreibt. Einen Traum musste Diego Janke jedoch begraben – den Leben als Fussballprofi. Als hoffnungsvolles Talent kickte der Brackeler gemeinsam mit Michael Zorc in der Schülerauswahl des BVB. Ein schwerer Unfall mit zehnmonatigen Krankenhausaufenthalt bedeutete 1977 das Ende aller Fußballträume. Dafür wurde später ein anderer Traum wahr.

Label: