C.C.Tennissen


Homepage: www.cc-tenissen.de
Fan-Club:  fanpage_cctennissen
MySpace:

Top-Songs :
"Mississippi, du hörst mein Lied"
"Oh happy Day"
"Was nur ein Blick sagt"
"Ich werd nun gehn, my sweet love"

Biografie:
The "Voice" eine Stimme wie ein Vulkan - Sängerin, Texterin, Komponistin & Entertainerin
Geboren in Krefeld als Tochter des Ballettänzers und Schauspielers Udo Kämper (u.a. bekannt aus Jerry Cotton - Filmen und Hauptdarsteller der Serie Privatdetektiv Harry Holl aus den 60ger Jahren) begann C.C. im Alter von 3 Jahren eine Musikausbildung an der Musikhochschule Schönwasserpark in Krefeld in den Bereichen Klavier, Flöte, Rhytmusinstrumente und natürlich Gesang. 1973 schloss sie sich der amerikanischen Band Steamboat an, mit der sie vorwiegend Rock, R & B, Soul und Discosounds spielte. Über 9 Jahre tourte die Band erfolgreich durch Europa auf USO - Tours, wo sie den Part des Gesangs und Keyboard spielte. 1982 trennte sich die Band und C.C. zog nach Amerika. Im Jahre 1983 spielte und sang sie mit der Gruppe Westwind, die vor allem eigene Songs interpretierte. Im Jahre 1984 konnte die Band in Seattle - Washington die "Battle of the Bands" gewinnen. 

Nach 3 Jahren Las Vegas zog C.C. nach Kalifornien, wo sie sich für 7 Jahre intensiv der Gospelmusik widmete und mit dem L.A. Mass - Choir 1992 unter der Führung von Chauncey Hines den kalifornischen Award und ersten Platz im nationalen Gesangswettstreit der Chöre erzielte. Nachfolgend wurde ein Sampler produziert, der u.a. mit Stars wie Mario Winans, Cece und Bebe Wynans, Smokey Robinson, Helen Baylor, Andrae Crouch u.a. im selben Jahr Goldstatus erhielt. Zu dieser Zeit trug C.C. noch den Bühnennamen "SaschaT." und arbeitete mit vielen bekannten Künstlern zusammen im Studio. 1996 nahm sie der bekannte Produzent und Musiker Jerry Cole unter seine Fittiche. Zu dieser Zeit hatte Jerry Cole bereits über 100 eigene Platin und Gold Schallplatten und produzierte und arbeitete mit Künstlern wie: Elvis Presley, Frank Sinatra, Dean Martin, Jerry Lee Lewis, Little Richard, Ray Charles, Aretha Franklin, Roy Orbison, The Rightous Brothers, Neil Diamond, Lee Hazelwood, Beach Boys, Merle Haggard, Hank Williams und Kenny Rogers u.a. zusammen. 

Nach 5 Jahren harter Arbeit errang C.C. im Jahr 2001 den 1. Platz in der Vorausscheidung im Staatswettbewerb von Kalifornien und später den 4. Platz von 16 995 Teilnehmern in der nationalen Endausscheidung in Las Vegas. Im Jahr 2002 musste sie ihre Karriere aus persönlichen Gründen abbrechen und kehrte nach Deutschland zurück, wo sie ihre Liebe zur Countrymusik entdeckte. Seit dieser Zeit fühlt C.C. sich u.a. auf vielen Country Festivals wie Kaunitz, Lubbocktown und Mühlheim zu Hause. 2004 konnte sie bei Gesangswettbewerben den 2. Platz in Lubbocktown und den 3. Platz in Kaunitz belegen. Im Jahr 2005 ging sie aus beruflichen Gründen für 8 Monate nach Thailand und ist seit Oktober 2008 wieder voll in der Musikszene vertreten. Mit neuem Management und neuem Programm ist C.C. richtig durchgestartet und arbeitet nun mittlerweile eigenverantwortlich intensiv an ihren weiteren Projekten.

Label: